midiBeam, Wireless Midi by pandaMidi

Heute ist es endlich angekommen. Mein neues MidiBeam.

Nach langer Recherche bin ich fündig geworden. Dieses Funk-Midi-Interface ist sehr klein, kompakt und soll die  Mididaten von meinem Roland FR8x Akkordeon,

über die Midi Ausgangsbuchse, zum Roland BK-7m dem Begleitautomaten transportieren. Bestellt habe ich über den Shop im Internet, die Abwicklung war unkompliziert und die Lieferung promt. So, lange Rede kurzer Sinn, auspacken und die Bedienungsanleitung studieren. 

 

Alles drin im Karton, wie im Shop beschrieben.

Sender, Empfänger, Klettband, Bedienungsanleitung (Kurzfassung).  

Jetzt geht es daran den Sender, TX02 mit Spannung zu versorgen. Er benötigt 2 Stück Micro Batterien. Das mitgelieferte Klettband befestige ich mit der einen Seite am TX02 und mit der Anderen an der Unterseite meines Akkordeons FR8x. Den 5pol. Diodenstecker stecke ich in die Midi-Out-Buchse. Den Empfänger verbinde ich mit einem Handyladegerät und der Midi-In-Buchse der Begleitautomatik BK-7m

So sieht es aus beim ersten Probelauf.

Sender eingeschaltet, Empfänger ist mit anlegen der Spannung sofort bereit. Der Sender wird über einen kleinen Ein/Aus Schalter aktiviert.

Jetzt müssen die Geräte noch gekoppelt werden.

Kurzes antippen des Drucktasters und Sender/Empfänger suchen sich einen von 75 Kanälen im WiFi-Frequenzband und koppel sich.

Suuuper. Klappt schon. Jetzt bin ich mal gespannt wie das ganze im Livebetrieb arbeitet. 

 

 

Wer Fragen hierzu hat, immer raus damit.

So, es geht weiter.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft das System nun stabil. Das Problem lag wie immer vor der Tastatur.

Nachdem ich mich getraut hatte das Instrument mitzunehmen und live auszuprobieren hängte sich der Midifunk sporadisch auf. Der Grundton vom Bass wurde weiter übertragen aber der Akkord war versetzt zum Grundton. Ausschalten, Einschalten danach i.o. Diese Aktion wurde vom Publikum nicht wahrgenommen, da es keine Aussetzer seitens des BK7 gab.

Es verging wieder eine geraume Zeit, Zuhause lief alles stabil, im Livebetrieb wieder Aussetzer.

Ich kontaktierte den Hersteller in Ungarn. Sofortige Antwort: Sollte im Veranstaltungsraum die Kanalsuche aktivieren um einen freien Kanal suchen zu lassen. Klar, logisch. Gesagt, getan. Keine Besserung...... auf einmal bekam ich mit, wie der Hänger zustande kam. Beim Umschalten des Akkordeons kam der BK7 aus dem Tritt. Das war ein neuer Ansatz. Alle Midisendedaten abgeschaltet und nur die eingeschaltet die gebraucht werden. Dann der Tag X, 280 Personen im Saal.

Alles hat von A-Z geklappt.

Kann nun das System zu meiner vollsten Zufriedenheit einsetzen und empfehlen.

Ich hoffe der Beitrag hilft Euch bei der Entscheidung Euch dieses Midisystem zuzulegen.    

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bernd (Montag, 19 Oktober 2015 14:43)

    Hallo,

    ich bin ebenfalls auf der suche nach einem günstigen Midifunk für mein Akkordeon. Es würde mich interessieren ob der Midibeam von PandaAudio zu bebrauchen ist .

    mit freundlichen Grüssen

    Bernd Irmiter